Hinweise - Veranstaltungen

Die erste Mitmach-Aktion „Angel in Action 2017“

So lädt auch die erste Mitmach-Aktion „Angel In Action 2017“ der Straubinger Künstlerin Anna Listl ein, selbst Kultur-Engel zu werden. Zwei große, bunt bemalte Engelsflügel dekorieren das Ladenfenster von KulTür in der Obermünsterstraße 1 und laden ein, sich damit fotografieren zu lassen. Anna Listl, eine junge Künstlerin aus Straubing hat für KulTür die Flügel gestaltet: „Menschen, die kulturelle Teilhabe fördern und möglich machen sind Engel und dafür möchte auch ich mich einsetzen“.
Die Bilder und Fotos finden man auf Instagram unter #start2act

 

 

Gründung von KulTür e.V.

Seit dem Herbst 2017 ist KulTür e.V. (i.Gr.) ein gemeinnütziger Verein, der die Tätigkeiten und Felder von Kulturvermittlung und Teilhabe in den Fokus der ehrenamtlichen Arbeit stellt. Seien Sie auch dabei und helfen Sie mit.

Die Idee von KulTür steht und fällt mit der Unterstützung von Menschen für Menschen. Sponsoren, Kulturträger, Sozialpartner und engagierte Ehrenamtliche sind diejenigen, die es möglich machen, dass kulturelle Teilhabe kein Luxusgut bleiben muss, sondern ein wichtiges Element für ein gutes Miteinander in einer Zeit ist, in der die Gesellschaft auseinander zu driften droht.

Engel, die Menschen mit wenig Geld, Kultur schenken möchten, dürfen spenden:

EBW-Regensburg
Volksbank Regensburg eG
IBAN DE56 7509 0000 0000 1468 03
BIC GENODEF 1R01
Wichtiges Kennwort: Spende KulTür

Vielen Dank! Let´s start2act!!

Mehr Infos unter:

Web: http://kultuer-regensburg.de/

Facebook: https://www.facebook.com/kultuerregensburg/

Instagram: #start2act

 

 

KulTür öffnet Türen in der Obermünsterstraße 1 –
Ein sozialer Anlaufpunkt für Kulturtreibende und Kulturbegeisterte

Wer sich in Regensburg kulturell und sozial engagiert, hat bereits davon gehört: KulTür Regensburg –lebt die Idee, Kulturteilhabe für alle zu ermöglichen.

KulTür ist die Adresse, an die man sich in Regensburg als Kulturpartner wendet, um mit Freikarten für Veranstaltungen Menschen zu unterstützen, die sich aus verschiedensten Gründen ein solches Extra, ins Kino gehen, ein Konzert besuchen, Theater erleben o.ä., finanziell nicht leisten können.

Es ist der Anlaufpunkt für die KulTür-Gäste, die mit frohem Blick und kostenlosen Veranstaltungskarten den kleinen gemütlichen Laden in der Obermünsterstraße 1 verlassen, weil sie sich auf eine tolle Veranstaltung freuen dürfen. Und diese Gäste werden wiederum von Woche zu Woche mehr.

Es ist der Ort, an dem Menschlichkeit und Begegnungen stattfinden, an dem sich Kulturen berühren und ergänzen, indem Kunst, Literatur, Schauspiel oder Musik zum Bindeglied für eine Gesellschaft werden.

Es ist ein hoch engagiertes Team von Ehrenamtlichen, das sich mit Herz und Verstand einsetzt, um den Gästen ihre Wünsche zu erfüllen. Kopf von KultTür ist eine unermüdliche Britta Kutzner, die sich als Projektleiterin und Geschäftsführerin einsetzt, Kontakte knüpft, Partner gewinnt und Projekte ins Rollen bringt, damit „Kultur für alle greifbar wird. Wir haben auf der einen Seite einen enormen Zuspruch von Sozialpartnern mit Projektideen, die Unterstützung suchen, und auf der anderen Seite wachsende Gästezahlen. Bindeglied sind Unterstützer und Sponsoren, die es uns finanziell möglich machen, dass diese Projekte umgesetzt werden können und das sich KulTür trägt,“ erklärt Britta Kutzner, „in dem Maße in dem wir Finanz- und Spendenpartner gewinnen, können wir etwas bewegen und umsetzen. Helfer, Freiwillige, Kulturtreibende und Engagierte haben wir genügend, was wir brauchen sind die praktischen finanziellen Mittel, um die anfallenden Grundkosten zu decken. Die Menschen, die bei und mit KulTür arbeiten, haben nur eines im Blick: sinnstiftende Gemeinschaftsprojekte!“

Redaktionsangaben und Rechte:

Autor: Miriam Pfad-Eder