+49 (0) 941 3820 1669 post@kultuer-regensburg.de

Spenden

Schenken Sie Kultur!

Helfen Sie mit und unterstützen Sie mit Ihrem Beitrag die Arbeit von KulTür Regensburg! Setzen Sie ein Zeichen für Solidarität und Integration und gestalten Sie den Lebens- und Kulturraum in Regensburg aktiv mit!
Stärken Sie den gesellschaftlichen Zusammenhalt und sagen Ja zu einer Kultur für alle, Ja zu KulTür Regensburg!

Sie können Karten spenden – Jede Karte zählt!

Überlassen Sie uns Ihre Eintrittskarte(n) oder auch einmal Ihren Abo-Platz für einen KulTür-Gast!

Sie können Geld spenden – Jede Spende zählt!

Unterstützen Sie KulTür Regensburg mit Ihrem individuellen Geldbetrag – einmal oder regelmäßig. Nutzen Sie unser Spendenformular oder überweisen Sie Ihren Betrag auf unser Konto. Eine Spendenquittung wird automatisch für Beträge über 200€ ausgestellt, bitte geben Sie daher Ihre Anschrift bei der Überweisung an. Für kleinere Beträge reicht der Kontoauszug für einen Nachweis beim Finanzamt.

Spendenkonto von KulTür Regensburg e.V.

Sparda Bank Ostbayern

IBAN DE 4175 0905 0000 0045 1112

BIC GENODEF1S05

Danke für Ihre Spenden!

Dank Ihrer Unterstützung konnte KulTür Regensburg bislang über 20.000 Kulturkarten an viele hunderte Regensburger Bürger, Familien und Kinder vermitteln – und die Gästezahl wächst täglich: Menschen, die Grundsicherung beziehen, Senioren mit Sozialrenten, Geflüchtete, Asylsuchende, Menschen mit Behinderungen und psychischen Problemen, aber auch Kinder und Jugendliche, darunter viele Heim- und Flüchtlingskinder.

„Ich und meine Kinder sagen herzlichen Dank. Ohne KulTür könnten wir nie so was Wunderschönes erleben, nicht gemeinsam eine Veranstaltung besuchen. Sie sind für uns Helden, denn Sie bieten uns die Möglichkeit, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und viel Neues kennzulernen. Darüber sind wir sehr glücklich“ (Alleinerziehe Mutter von 5 Kindern)

 

„Kulturelle Teilhabe ist ein wichtiger Bestandteil des Zusammenlebens und unumgänglich für ein Leben in Würde und Selbstbestimmung. Kultur sollte jedem zugänglich sein. Um Menschen eine Freude zu machen, um das Gefühl zu haben, ein Teil der Gemeinschaft zu sein aber auch um den Geist zu bilden “ (Ein Förderer)