Die Freunde von KulTür

..gibt es seit Mai 2021. Wer sind wir und was ist unser Ziel als Förderverein? 

Wir stehen mit Rat und Tat dem KulTür-Team ehrenamtlich zur Seite als Förderverein „Freunde von KulTür e.V.“ . Unser gemeinsames Ziel ist es, den Zusammenhalt in der Stadt Regensburg weiter zu stärken. Für die KulTür-Idee wollen wir weitere Begeisterte gewinnen und zur Mitgliedschaft im Förderverein bewegen.

Bei Projekten packen wir mit an, damit KulTür z.B. auch im ganzen ostbayerischen Raum wirken kann. Im Herbst haben wir als erste große Aktion zusammen mit unserem Stammverein KulTür einen gelungenen Einstand voller toller Kulturbeiträge im Prüfeninger Schlossgarten gegeben. Fünf regionale Musik-Ensembles und eine Licht-Show – eigens für KulTür entwickelt, sorgten für unvergessliche Momente. Die Auftritte, der Veranstaltungsort und die Kulinarik wurden dabei zum größten Teil an KulTür gespendet. Diesem Auftakt sollen weitere Aktionen folgen – gerne mit Ihrer Hilfe!

Zoltan Ritter 

Ich wollte schon lange ehrenamtlich für die Gesellschaft tätig werden. Als Freund von KulTür kann ich nun wirklich etwas bewegen und meinen Beruf mit meinem persönlichen Anliegen vereinen: Kultur für alle ermöglichen.

ANNette Fischer

Dabei sein, teil nehmen am kulturellen Leben im heimatlichen Umfeld macht selbstbewusst, mutig und kreativ. Diese Chance muss jeder Regensburger, jede Regensburgerin haben.

Stefanie Fuchs 

Schon ein kleiner Tapetenwechsel sorgt für schöne Erinnerungen, oder?  Ermöglichen wir als „Freunde von KulTür“ daher doch gemeinsam vielen Menschen einen Ausflug in die Kultur.

Dem Großteil unser Gesellschaft geht es sehr, sehr gut, aber wir vergessen es leider sehr schnell. Seit 20 Jahren organisiere ich verschiedene Events und kulturelle Veranstaltungen. Als Geschäftsführer eines erfolgreichen Unternehmens, aber auch privat, auf der menschlichen Ebene, möchte ich mit anderen teilen, die Unterstützung benötigen. Zum Glück habe ich / hat mich KulTür gefunden! Die ehrenamtliche Vereinswelt ist für mich etwas komplett Neues, da ich erst seit sechs Jahren in Deutschland lebe. Mit der Erfahrung von einem anderen Land fällt auf, wie „einfach“ es hier ist, zu helfen. Die Rahmenbedingungen passen – so kann man sich voll in die Arbeit stürzen.

Zoltan Ritter, 1. Vorstand

Als Mutter von zwei Kindern, von denen eines geistig behindert ist, weiß ich, wie wichtig es ist, seinen Platz mitten in der Gesellschaft zu haben. Dafür zu sorgen, dass dies auch wirklich für alle möglich ist, liegt mir am Herzen und hat mein ehrenamtliches Engagement bestimmt: Elternbeiratsvorsitzende an der Bischof-Wittmann-Schule, Gründung des inklusiven genossenschaftlichen Wohnprojektes WIR mit weiteren betroffenen Eltern und Vermittlungstätigkeit bei KulTür Regensburg. Die Gespräche und die Rückmeldungen, die ich hier als Vermittlerin erlebte, haben mich beeindruckt. Sie zeigten mir, welche Bedeutung der Zugang zu kulturellen Angeboten für Menschen hat, die sich das alles sonst nicht leisten können. Um diese wertvolle Arbeit zu fördern und langfristig zu ermöglichen, engagiere ich mich bei den Freunden von KulTür.

Annette, 2. Vorständin

Ob Theater, Konzert oder ein gutes Buch, das ist wie ein Kurzurlaub für mich – ohne Kultur würde ein wichtiger Teil fehlen in meinem Leben. Über den Verein „KulTür“ bin ich vor einigen Jahren eher zufällig gestolpert: Ein kleiner Artikel in der regionalen Presse über ein großes Vorhaben. Diese Idee hatte mich sofort begeistert – und zum Nachdenken bewegt: Ich selbst hatte das Glück, dass es mir von Kindesbeinen an nie am Zugang zur Kultur mangelte. Dass ich Kultur immer genießen durfte, war eine Selbstverständlichkeit für mich. Daher ist es mir nun umso wichtiger zu helfen, damit noch mehr Kinder und Erwachsene auch erfahren, welche Bereicherung ein Ausflug in die Theater-, Kunst- oder Musikwelt sein kann.

Stefanie, Kassenwärtin