Unsere Projekte

Mit unseren Projekten leisten wir einen Beitrag für soziale und kulturelle Gleichberechtigung und nachhaltige Inklusion. Wir motivieren unsere KulTür-Gäste zum Mitmachen und Mitgestalten unseres Vereinslebens. Wir schaffen niederschwellige Begegnungsräume, die wertungsfreies Miteinander möglich machen. Einen Überblick über unsere Aktivitäten findest du im Detail auch in unserem KulTür Jahresbericht 2023

Kinder KulTür

Von Theater, Konzert über Zirkus bis zum Sommerlager – Kinder-KulTür bietet drei bis 12-Jährigen mehr als bloß kulturelle Unterhaltung. Es sind Erlebnisse, die nicht nur den Horizont erweitern, sondern auch Gemeinschaft und Freude schaffen. Um Kinder-Kultür nutzen zu können, musst du KulTür-Gast sein.

Human, right?

Menschenrechte sind ein wichtiges Thema – auch für Kinder. An der Clermont-Ferrand-Mittelschule Regensburg dürfen Kinder daher selbst ein Hörspiel schreiben: “Human, right?” So schaffen wir gemeinsam bereits bei jungen Menschen ein Bewusstsein für dieses Thema. Wir freuen uns, Kooperationspartner dieses Projekts zu sein.  Hört rein in unser Hörspiel!

Oder erfahrt, wie wir „Human, right?“ geschrieben und aufgenommen haben – und was wir dabei gelernt haben... und schnappt euch danach das Buch zum Hörspiel.

KulTür.Seeds

Mit KulTür.Seeds möchten wir speziell jungen Menschen die Tür zu Kultur aufstoßen: Sie sollen Kultur erleben und aktiv mitgestalten können. Wir kombinieren dafür Sprach- und Sprechförderung mit Sozialem und Kultur. Junge Menschen sollen dadurch erkennen, was Kultur für sie ist und bedeuten kann. Für KulTür.Seeds haben wir den Hidden Movers Award der Deloitte Stiftung erhalten.

KulTür.ImPuls​

Mit regionalen Künstlern besuchen wir seit 2021 besondere Lebens- und Begegnungsräume: soziale Treffpunkte, Versorgungsstellen, Kitas, Schulen und Heime sowie das Zuhause unserer Gäste. Dort veranstalten wir ein kurzweiliges Kulturerlebnis. Innenhöfe, Gärten, Balkone oder Hausflure werden zu ungewöhnlichen Kulturbühnen. Bei „opf.rocks“ gab es hierfür den ersten Preis. Die Beisheim Stiftung fördert dieses Projekt seit mehreren Jahren. 2024 machen wir zahlreiche Impulse für Menschen mit körperlicher und geistiger Beeinträchtigung in Kooperation mit der Lebenshilfe Regensburg möglich. 

KulTür-Stücke​

Seit Oktober 2018 wird in Regensburg für einen guten Zweck genäht: Die Näh-Community aus KulTür-Gästen, freiwillig Engagierten oder Schüler:innen steht für kulturelle Teilhabe und Integration. Nicht mehr benötigte Kulturfahnen und Banner verwandeln sich in einzigartige Upcycling-Taschen, Rucksäcke und (Turn-)Beutel.

Schreibwettbewerb​

Bereits seit 2020 suchen wir kreative Wortkünstler:innen: Mit unserem Schreibwettbewerb rufen wir in Kooperation mit dem „W1 – Zentrum für junge Kultur“ jedes Jahr junge Regensburger:innen zu Stift und Papier. Eine namhafte Jury wählt Preisträger:innen aus, deren Texte deutschlandweit in allen Literaturautomaten veröffentlicht werden.

2024 suchen wir junge Schreibende, die unter dem Motto „Stimmen der Zukunft“ uns ihre Perspektiven mitteilen. Die Anmeldung vom 15. Mai bis 30. Juni 2024 möglich. Details zum Wettbewerb findet ihr auch in dieser Pressemeldung.

 

Kultur statt Kippe​

Statt Kippen kannst du dir bei uns Kultur aus einem recycelten Zigarettenautomaten holen. Die Idee des Literaturautomaten stammt aus Düsseldorf. 2018 holten wir die „Literatur to go“ auch nach Regensburg und haben den Automaten u.a. mit Texten junger Nachwuchsautoren aus unseren Schreibwettbewerben gefüllt.

KulTür-Happen​

Austausch und kulturelles Miteinander – das steht bei unseren KulTür-Happen im Vordergrund nebst einem Happen zu Essen. In familiärer, vertrauter Atmosphäre können KulTür-Gäste und alle Kultur-Begeisterten vor einem kleinen Publikumskreis ihr persönliches kulturelles Lieblingsthema in unserem KulTür-Laden präsentieren.

Seiten-Wechsel

Der erste öffentliche Bücherschrank in Regensburg steht seit 2017 am Andreasstadel in Stadtamhof. Unsere KulTür-Gäste betreuen ihn. Die bunt bemalte Telefonzelle gefüllt mit Büchern aller Art lädt zum Schmökern und Tauschen ein.

„Was macht die Kultur?“

Vor allem in den Monaten der Pandemie hatte es die Kulturbranche nicht einfach. Hinter jeder Einrichtung, ob groß oder klein, stehen aber Menschen. Wie geht es den Kulturschaffenden? Wie stellen sie sich die Zukunft ‚ihrer‘ Kultur vor? Diese Fragen haben uns 2021 zur Interview-Reihe „Was macht die Kultur?“ bewegt.

Kávé újragondolva

Egestas fringilla phasellus faucibus scelerisque. Nibh tortor id aliquet lectus proin nibh nisl condimentum. Egestas diam in arcu cursus euismod quis viverra nibh.

Friss hozzávalók

Volutpat diam ut venenatis tellus. Lacus viverra vitae congue eu consequat ac. Rutrum quisque non tellus orci ac. Egestas diam in arcu cursus euismod quis viverra nibh. Sed risus pretium quam vulputate.

Napi menük

Tincidunt vitae semper quis lectus nulla at volutpat diam. Nec ultrices dui sapien eget mi proin. Dolor purus non enim praesent elementum facilisis. Erat nam at lectus.